Reisenews » USA öffnen Grenzen am 8. November

USA News

USA öffnen Grenzen am 8. November

| von Michael Sprick

Das Einreiseverbot in die USA soll von der US-Regierung unter Präsident Joe Biden offiziell am 8. November beendet werden.


USA öffnen Grenzen am 8. November
Freiheitsstatue. Bildnachweis: Unsplash / Priyanka Puvvada

US-Präsident Joe Biden könnte das Einreiseverbot für Reisende aus Deutschland und der EU ab dem 8. November aufheben. Das geht aus einer Meldung von Reuters hervor.

Öffnung für Deutschland und 32 weitere Länder

Das Weiße Haus teilte bereits im September mit, dass die USA ihre Grenzen für vollständig geimpfte Reisende aus Europa, China und dem Iran wieder öffnen würden. Insgesamt öffnet die USA für 33 Länder, ein genaues Datum für die Wiedereröffnung war bislang jedoch nicht bekannt.

Dabei hatte der Flugverband der europäischen Fluggesellschaften Airlines for Europe (A4E) erst am Mittwoch dazu aufgefordert, ein konkretes Öffnungsdatum zu nennen. Vor allem für die Flag-Carrier Lufthansa, British Airways, Air France etc. ist der transatlantische Flugverkehr immer ein wichtiges Standbein gewesen, aus dem sie einen beträchtlichen Teil ihrer Einnahmen generieren.

8. November nun endgültiges Öffnungsdatum

Nun hat Reuters offiziell bestätigt, dass der US-Präsident den 8. November als Datum für die Wiederöffnung des transatlantischen Marktes festgelegt hat. Die Grenze ist seit Anfang 2020 geschlossen, als die Pandemie ausbrach.

Zwar fanden Flüge für US-Amerikanische Bürger und Personen mit Sondergenehmigungen schon seit längerem wieder statt, doch nun können zumindest geimpfte Bürger auch aus sogenannten nicht-essentiellen Gründen in die USA fliegen.

Schon seit dem vergangenen Sommer dürfen US-Touristen dabei wieder nach Europa kommen. Nachdem die USA und die europäischen Staaten zunächst eine gegenseitige Öffnung vereinbart hatten, öffneten die europäischen Staaten zunächst einseitig. Dabei geschah die Öffnung Europas vor allem auf Druck der südeuropäischen Staaten, die stärker vom Tourismus, auch aus Übersee, abhängig sind.

Bedingungen für die Einreise

Vor Einreise müssen Reisende aus Deutschland nachweisen, dass sie vollständig geimpft sind, und ein negatives Testergebnis vorlegen. Unklar ist dabei jedoch immer noch der Status von Personen, die den Impfstoff AstraZeneca erhalten haben. Da die USA den Impfstoff selbst nicht zur Anwendung zugelassen hat, ist nicht klar, ob sie den Impfstatus dieser Personen anerkennen werden.

Ungeimpften Besuchern wird die Einreise in die Vereinigten Staaten jedoch weiterhin verwehrt bleiben. Unklar ist jedoch noch, ob die US-Behörden als Impfnachweis die digitalen Covid-19-Zertifikate anerkennen werden. Diese gehören mittlerweile zum etablierten Standard in Europa. In den USA müssen Passagiere weder Tests noch Impfstatus für Inlandsflüge vorlegen. Doch natürlich gibt es auch hierüber seit längeren eine kontroverse Debatte.

In jedem Fall dürften in den folgenden Tagen und Wochen bis zur Öffnung noch weitere Details über die genauen EInreisebedingungen bekannt werden. Über unseren Newsletter oder unseren Twitter-Account halten wir euch auf dem Laufenden.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: