Reisenews » Vietnam nimmt ab 15. Dezember wieder reguläre internationale Flüge auf

Vietnam News

Vietnam nimmt ab 15. Dezember wieder reguläre internationale Flüge auf

| von Michael Sprick

Vietnam will internationale Flüge in zwei Stufen wieder zulassen. Ab dem 15. Dezember erfolgt die erste Phase. In der zweiten Phase im Januar sollen auch Flüge aus Deutschland wieder stattfinden.


Vietnam nimmt ab 15. Dezember wieder reguläre internationale Flüge auf
Halong Bay. Bildnachweis: Unsplash / Digitalarbyter

Vietnam plant, ab dem 15. Dezember den regulären internationalen Flugverkehr auf neun Strecken wieder aufzunehmen. Darüber berichtet Vietnam Plus. In einem vom Verkehrsministerium vorgelegten Plan schlägt das Ministerium vor, die Wiederaufnahme in zwei Versuchsphasen zu realisieren.

Erste Phase – USA, China, Japan und Nachbarländer

Den Informationen von Vietnam Plus zufolge sollen in der ersten Phase die Flüge zwischen Vietnam und San Francisco oder Los Angeles, Singapur, Bangkok, Phnom Penh, Vientiane, Peking, Tokio, Seoul und Taipeh wieder aufgenommen werden.

Nach Angaben des Ministeriums handelt es sich dabei um Märkte mit den wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Kooperationsbeziehungen zu Vietnam, auf denen eine große Zahl von Investoren, Experten und Arbeitskräften arbeiten und Investitionsmöglichkeiten in Vietnam erkunden möchte. Auch vietnamesische Staatsbürger, die in diesen Ländern leben, studieren und arbeiten, wollen in ihre Heimat zurückkehren.

Während der vorgeschlagenen zweiwöchigen ersten Phase werden auf jeder Strecke vier Flüge pro Woche aus beiden Richtungen durchgeführt, wobei nur die Flughäfen Tan Son Nhat in Ho-Chi-Minh-Stadt und Noi Bai in Hanoi für die Flüge genutzt werden. Die Behörden rechnen in diesem Zeitraum mit rund 28 000 Ankünften.

Deutschland folgt in der zweiten Phase im Januar

Die zweite Phase wird im Januar mit Flügen nach Kuala Lumpur, Hongkong, Paris, Frankfurt, Sydney und Moskau beginnen, so der Vorschlag des Ministeriums.

In dieser Phase werden auch andere Flughäfen mit der Abfertigung der Flüge beginnen. Die vorgeschlagenen Flughäfen sind der Flughafen Da Nang im Zentrum der Stadt Da Nang, Cam Ranh in der zentralen Provinz Khanh Hoa, Phu Quoc auf der Insel Phu Quoc vor der Südküste und Van Don in der nördlichen Provinz Quang Ninh. Nach Schätzungen des Ministeriums werden auf jeder Strecke sieben Flüge in beide Richtungen durchgeführt, die wöchentlich rund 40.000 Menschen nach Vietnam bringen.

Genaue Einreisebedingungen noch zu klären

Vietnam Plus zufolge hat das Verkehrsministerium dem Gesundheitsministerium vorgeschlagen, Richtlinien für die Befreiung von der Quarantäne für die Einreise nach Vietnam aufzustellen, und das Außenministerium, mit anderen Ländern und Gebieten über die Anerkennung von Impfpässen zu verhandeln.

Vietnam hat im März letzten Jahres seine Grenzen für ausländische Touristen geschlossen und den internationalen Flugverkehr eingestellt. Seitdem lässt das Land nur noch Vietnamesen, die nach Hause zurückkehren, sowie ausländische Experten, Investoren, Diplomaten und hochqualifizierte Arbeitskräfte einreisen.

Vietnam gilt noch als Hochrisikogebiet

Seit dem 15. August gilt Vietnam als Hochrisikogebiet in Deutschland. Die 7-Tage-Inzidenz ist dabei jedoch deutlich geringer als in Deutschland. Momentan liegt sie laut Corona-in-Zahlen.de bei 103,0, wohingegen sie in Deutschland 413,6 beträgt.

Die Nachweispflicht (3G-Regel) gilt für die Einreise mittlerweile grundsätzlich. Aus Hochrisikogebieten muss jedoch zuvor eine Einreiseanmeldung erfolgen. Zudem fällt eine Quarantänepflicht von 10 Tagen an. Wobei sie für Kinder unter 12 Jahren nur 5 Tage dauert. Mit entsprechendem Nachweis (3G) bei den Behörden können auch Erwachsene die Quarantäne nach dem fünften Tag beenden.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: