Reisenews » Wegen toter Fledermaus – Flug nach Newark kehrt zum Flughafen Delhi zurück

Travel Trouble

Wegen toter Fledermaus – Flug nach Newark kehrt zum Flughafen Delhi zurück

| von Michael Sprick

Eine tote Fledermaus zwischen den Sitzen eines Flugzeugs, das von Delhi nach Newark, New Jersey unterwegs war, sorgte dafür, dass das Flugzeug nach Delhi zurückkehrte.


Wegen toter Fledermaus Flug nach Newark kehrt zum Flughafen Delhi zurück

Ein Flug der Air India von Delhi nach Newark kehrte am frühen Donnerstagmorgen nach Indien zurück, nachdem Passagiere eine tote Fledermaus zwischen den Sitzen vorgefunden hatten, wie die India Times berichtet.

Nachdem die Piloten festgestellt hatten, arbeiteten sie mit der Flugsicherung zusammen, um den Treibstoff über einem unbewohnten Gebiet abzulassen. Das ist eine Standard-Praxis bei Flugzeugen, die ungeplant frühzeitig landen müssen. Viele Flugzeuge haben ein maximales Landungsgewicht, das sie reduzieren müssen, wenn sie für Langstreckenflüge betankt sind.

Das Flugzeug kehrte nach diesem erfolgreichen Manöver sicher wieder nach Delhi zurück. Hier lud Air India die vermutlich schwer enttäuschten Passagiere aus und entfernten die Fledermaus. Anschließend fand eine gründliche Reinigung des Flugzeugs statt.

Da Indien derzeit noch mit einer schweren Welle der Covid-Pandemie zu kämpfen hat, ist diese Reaktion nicht ganz unverständlich. Schließlich lautete eine der ersten Theorien zur Entstehung des Sars-Cov-2-Virus, dass sie durch das Verzehren einer Fledermaus entstanden sei. Inzwischen gibt es aber noch einige andere Theorien zur Entstehung des Virus. So oder so dürfte die Reaktion der Piloten des Air India Flugs 105 in den Augen vieler eine Überreaktion gewesen sein.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: